Support

C-Pen 600C FAQ

Funktioniert der C-Pen 600C mit Windows 7 und Windows Vista?

Die Software für den C-Pen 600C (C-Win 3.24) ist mit diesen Betriebssystemen nicht kompatibel. Es bestehen keine Pläne zur Weiterentwicklung dieser Modelle.

Für fortgeschrittene Benutzer: C-Pen kann in einer virtuellen Betriebssystem verwendet werden. Z.B. "Microsoft XP-Modus". Um den Support zu Installation und Verwendung der XP-Modus zu erhalten, kontaktieren Sie bitte Microsoft.

Wie erreiche ich eine bessere Texterkennung mit dem C-Pen?

Optimale Ergebnisse beim Lesen mit dem C-Pen. Folgendes kann sich auf die Qualität der Zeichenerkennung auswirken:

Die Druckqualität des Textes
Der C-Pen verwendet für das Lesen von Text die optische Zeichenerkennung (OCR). OCR ist der Vorgang, der ein Bild aus Zeichen in einen computerlesbaren Text konvertiert. Gedruckte Texte in hoher Qualität sorgen für eine maximale OCR-Genauigkeit. Bei Seiten mit niedriger Qualität, wie beispielsweise Faxkopien, kann die Genauigkeit schlechter sein. Der C-Pen kann kalibriert werden, um so seine Leistung unter schwierigen Bedingungen zu optimieren; siehe Kalibrierung im C-Pen-Handbuch. Bitte beachten Sie, dass C-Pen nur maschinengedruckte Zeichen erkennt, wie beispielsweise lasergedruckten oder maschinengeschriebenen Text. C-Pen kann keinen handgeschriebenen Text erkennen.

Position und Bewegung des C-Pen
Es ist von außerordentlicher Wichtigkeit, wie der C-Pen über den gedruckten Text gehalten und bewegt wird. Am wichtigsten ist, dass der C-Pen so gehalten wird, dass das rote Licht beim Scannen so wenig wie möglich zu sehen ist. Lesen Sie im C-Pen-Handbuch "Text lesen und speichern" oder lesen Sie den Ordner Kurzanleitung, um zu erfahren, wie der C-Pen korrekt verwendet wird. Es ist äußerst wichtig, dass diese Anweisungen befolgt werden, damit die besten Ergebnisse erzielt werden.

Die Textsprache
Legen Sie die Textsprache des gelesenen Textes fest, um so eine optimale OCR zu erreichen. Stellen Sie sicher, dass Sprache und Textqualität im Menü Einstellungen in C-Pen korrekt ausgewählt wurden.

Deformierte Zeichen
Alles, was kein gedrucktes Zeichen und/oder ein Zeichen ist, das durch einen Fleck oder Klecks auf dem Papier verfälscht wurde, kann unlesbar sein.

Überlappende Zeichen
Zeichen im Text sollten einander nicht überlappen.Kursivbuchstaben und unterstrichener Text: Kursivzeichen sind bei manchen Schriftarten für den C-Pen schwer zu lesen. Auch unterstrichener Text ist für den C-Pen schwer zu lesen, da die Unterstreichung die Formen der Unterlängen der Buchstaben g, j, p, q und y verändert.

Textfarben - Text und Oberfläche
Der C-Pen kann manche Kombinationen aus Textfarben und farbigen Oberflächen nicht lesen, wie beispielsweise roten oder gelben Text auf weißem oder rotem Hintergrund. Text, der mit einem herkömmlichen Textmarker/Markierungsstift hervorgehoben wurde, kann in manchen Fällen je nach Farbe und Stärke der Tinte nicht lesbar sein.

Kleine oder große Zeichen
Die Größe der Zeichen sollte zwischen 5 und 22 Punkten liegen.

Invertierte Zeichen
Stellen Sie sicher, dass Sprache und Textqualität im Menü Einstellungen in korrekt ausgewählt wurden. Wählen Sie invertierten Text, wenn der Text weiß und der Hintergrund schwarz ist, und normalen Text, wenn Sie schwarzen Text auf einem weißen Hintergrund haben.

Hinweis
Da der C-Pen Texte in jede Richtung interpretieren kann, kann es hilfreich sein, zu wissen, dass es für einen Rechtshänder einfacher ist, denC-Pen von rechts nach links zu bewegen, und umgekehrt. Auf diese Weise können Sie den gescannten Text besser sehen, da Ihre Hand normalerweise diesen blockiert, wenn Sie von links nach rechts scannen.

Gibt es eine Macintosh-Software für den C-Pen 600?

Ja. Es ist Software für ältere Macintosh-Betriebssysteme verfügbar. Macintosh-Software für portable C-Pens kann hier heruntergeladen werden.

C-Pen Macintosh-Software (nur IR-Modelle)

Sie ermöglicht dem C-Pen den Austausch von Informationen mit Macintosh-Computern über eine Infrarotverbindung. Für Mac OS X sind derzeit keine Treiber verfügbar.

Systemanforderungen:
Macintosh mit integriertem IrDA-Support:
PowerBook 2400
PowerBook 3400
PowerBook G3
PowerBook G3-Serie
PowerBook G4
iMac Rev A ; B (Bondi Blau)
Mac OS 8.6, 9.0 oder 9.1
C-Pen OS 3.02 oder spätere Version.

C-Pen funktioniert außerdem in Kombination mit dem Apple Newton PDA mittels der Beam-Funktion.

Kann ich meinen C-Pen 600C mit C Dictionary verwenden?

Nein! Die auf unserer Webseite verfügbaren Wörterbücher sind nur kompatibel mit dem Programm C Dictionary oder dem C Dictionary-Add-on.

Diese Wörterbücher können auf dem Modell 600C nicht installiert werden. Die Seiten für Download und Lizenzierung für die 600C-Wörterbücher wurden entfernt. Bitte kontaktieren Sie den Support bezüglich weiterer Informationen.

Ich kann meinen C-Pen nicht mit dem seriellen Kabel mit dem Computer verbinden. Woran könnte das liegen?

Höchstwahrscheinlich verwenden Sie eine Software, die den seriellen Anschluss blockiert.

Das kann Software für Palm PDA (HotSync), Pocket PC (ActiveSync) oder eine FAX-/Modem-Software sein. Prüfen Sie außerdem, dass kein anderes Gerät an die serielle Schnittstelle angeschlossen ist.

Ein weiterer Tipp wäre die Festlegung des zu verwendenden Anschlusses (C-Win findet den zu verwendenden Anschluss normalerweise alleine). Dafür gehen Sie folgendermaßen vor:

-Öffnen Sie den Registrierungseditor (Start, Ausführen..., regedit.exe)
-Öffnen Sie H_KEY_LOCAL_MACHINE, Software, C-Technologies, C-Pen
-Suchen Sie die Option SerialCableCOMPort und ändern Sie die Daten auf COM1 oder COM2

Funktioniert das nicht, könnte ein Kabel fehlerhaft sein. Falls möglich, verbinden Sie den C-Pen mit einem anderen PC und falls das auch nichts nutzt, wenden Sie sich wegen eines Ersatzkabels an Ihren Händler.

Wo kann ich für meinen 600C Wörterbücher kaufen? Ich kann sie nicht finden.

Bitte kontaktieren Sie den Support!